kadportraits

Katrin's Zeichenblog

Joe Flanigan (John Sheppard – Stargate Atlantis) – Farbstiftzeichnung

Polychromos Farbstiftzeichnung auf DIN A5 Canson Mi-Teintes Papier, grau, glatte Oberfläche.

sheppard_scan

Ich beginne mit dem Einzeichnen des Rasters, 2x2cm. Dazu benutze ich meinen weißen Farbstift und setze nur ganz wenig Druck ein. Die Rasterlinien sollen nur gerade so erkennbar sein. Setze ich zuviel Druck ein, wird man das Raster später auf der fertigen Zeichnung sehen. Zeichne ich es mit minimalen Druck ein, brauche ich es nichteinmal wegradieren, denn die kommenden Farbschichten werden die zarten Linien vollkommen überdecken.

sheppard_01Nachdem das Raster fertiggestellt ist, zeichne ich die Konturen der Haare ein. Mit Himmelblau #146 zeichne ich schon die ersten Highlights und gehe mit Weiß nochmals drüber.
Mit Kaltgrau V #234 male ich die Haare ganz sachte aus und trenne hier und da ein paar Strähnen ab. Diese Strähnen arbeite ich mit schwarz, Payne’s Grau #181 und Kaltgrau V mit unterschiedlichen Druckstärken aus. Mit Kaltgrau III und Kaltgrau II verblende ich die Highlights und gehe mit Weiß nochmals drüber, um wieder etwas aufzuhellen.
sheppard_02 sheppard_03sheppard_03_a

Nach dem ersten Teil der Haare zeichne ich nun die Konturen im Gesicht und lege die Hintergrundfarbe fest. Ich entscheide mich für Kobalttürkis Hell #154 und lege den Hintergrund in mehreren Schichten an – abwechselnd Türkis und Weiß.
sheppard_04Nun beginne ich die Schattem im Gesicht auszuarbeiten. Dafür nehme ich zunächst einmal den Chromoxydgrün Stumpf # 174. Später werde ich mit weiteren Farben den gewünschten Hautton mischen.
sheppard_05Nach den Schatten widme ich mich den Highlights, die ich mit Weiß vorschattiere.
sheppard_06Nachdem nun Licht und Schatten festgelgt sind, fange ich an, mit Ultramarin #120 und Magenta #133 den Farbton der Schatten zu mischen. Hier und da gehe ich noch mit Van-Dyck-Braun #176 drüber, um etwas mehr Tiefe zu erreichen. Die Highlights und die Schatten verblende ich mit Fleischfarbe hell #132 und gehe  anschließend mit Weiß nochmal über die helleren Stellen.
Für die Augäpfel nehme ich diverse Grautöne, Fleischfarbe und Weiß zur Hand. Für die Iris kommen Grünerde #172, Tannengrün #267 und ein heller Orangeton zum Einsatz.
Für die Augenbrauen benutze ich Kaltgrau III, Kaltgrau V und Schwarz, für die Bartstoppeln nur Schwarz.
Bei den Lippen experimentiere ich mit Magenta hell #119, Fleischfarbe Mittel #131, Fleischfarbe Hell #132 und Van-Dyck-Braun #176. Weiß benutze ich wieder, um die einzelnen Farben zu verblenden.

sheppard_07 sheppard_08 sheppard_09

Die gescannte Version der Zeichnung (die Farben bekomme ich leider nicht zu 100% wie auf dem Original, auch schimmert die Originalfarbe des Papiers nicht so deutlich durch!)):
sheppard_scan

 

Ich freue mich über einen freiwilligen Sponsorbeitrag

 

Soziale Netzwerke

Finde mich auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

kadportraits © 2015 Frontier Theme