kadportraits

Katrin's Zeichenblog

Schlagwort: WIP

Hinter einem Kiefernzapfen

Das Referenzfoto:
IMG_1083
Mein Material:

Ich zeichne mir die Umrisse des Zapfens mit dem Grüngold #268 Polychromos ein und setze die Begrenzungen für den Teil im Focus und den verschwommenen Teil. Als erstes möchte ich mich nur um den Hintergrund kümmern, die Details werden später noch kommen. Den Hintergrund färbe ich mit kleinen Kreisbewegungen mit dem Grüngold #268 ein – nur mit wenig Druck.
kiefernzapfen_001Nun nehme ich ein Taschentuch und verwische die Farbpigmente mit etwas Druck. Als nächstes setze ich mit dem Polychromos #265 Caput Mortuum Violett die dunkleren Akzente, die etwas ins rötliche gehen. Mit dem Olivgrün #173 arbeite ich diese Akzente noch etwas aus und erweitere die dunkleren Flächen, die ins grünliche gehen. Mit dem Sepia dunkel #175 gehe ich noch etwas in die Tiefe indem ich mit etwas mehr Druck dunkler zeichne. Mit dem Grasgrün #166 gehe ich über die grünlichen Flächen nochmals drüber. Jetzt verwische ich die Flächen mit meinem Taschentuch mit wenig Druck um die Verläufe weicher zu machen.

Nun widme ich mich dem unteren Teil des Hintergrunds – mit dem Caput Mortuum #169 zeichne ich die verschwommenen Schatten der Strohhalme ein und verwische wieder mit einem Taschentuch.
kiefernzapfen_002Mit dem Grasgrün #166 zeichne ich die verschwommenen Grashalme ein und gehe mit dem Olicgrün #173 hier und da noch etwas drüber, um dunklere Akzente zu setzen. Mit dem Caput Mortuum #169 verstärke ich die Schatten und bearbeite die Übergänge mit dem Grüngold #268. Letzte Akzente setze ich mit braunocker #182.
kiefernzapfen_003 Die Fortsetzung folgt hier: http://blog.kadportraits.de/?p=406

Ich freue mich über einen freiwilligen Sponsorbeitrag

Ein Rotkardinal entsteht (Teil 1)

Benutzte Vorlage: http://pixabay.com/de/vogel-kardinal-m%C3%A4nnlich-schnee-94957/

Benutzte Materialien:

  • Fabriano Accademia Papier, 37cm x 25cm
  • Faber Castell Polychromos Farbstifte
  • Faber Castell Albrecht Dürer Aquarellfarbstifte
  • Zest-it
  • Wasser
  • Wattestäbchen
  • 2h Bleistift

Ich fange an, indem ich mir ein Raster auf meine Vorlage lege und auf mein leeres Blatt zeichne. Auf dem Blatt lasse ich dabei einen Rand von 1cm, somit ist genug Platz, um gegebenenfalls die fertige Zeichnung an einen Passpartout zu befestigen (das sieht einfach schöner aus 😉 ). Nun übertrage ich die Konturen meiner Vorlage auf mein Blatt, dazu nehme ich einen Farbstift in der jeweils entsprechenden Farbe. Nachdem die Konturen sitzen, fange ich an, den Hintergrund zu bearbeiten. Da ich den Hintergrund nicht 1:1 übernehme, habe ich freie Hand bei der Farbwahl. Ich fange mit einem hellen Blau an, den Hintergrund gleichmäßig zu schattieren. Hier und da zeichne ich leicht Kreise ein, die den Bokeh-Effekt erzeugen sollen. Um die Pigmente noch etwas besser auf dem rauhem Papier zu verteilen, nehme ich ein Wattestäbchen und tauche es in mein Fläschchen Zest-It ein und gehe damit nochmals über die Farbe drüber.
Nach einer gewissen Trocknungszeit nehme ich ein dunkleres Blau und schattiere im unteren Bereich um mehr Tiefe zu schaffen. Auch hier zeichne ich wieder Kreise für den Bokeh-Effekt ein und verwische mit einem in Zest-It getränkten Wattestäbchen.

red_cardinal_001

Da mir der Hintergrund immernoch etwas zu ungleichmäßig ist, versuche ich es mit einem Aquarellstift, den ich dann mit einem in Wasser getränkten Watterstäbchen verwische – okay, das gibt einen Effekt, den ich so nicht vorhergesehen habe 😉 Das muss ich wohl so erstmal stehen lassen.
Die freigelassenen Kreise färbe ich in unterschiedlichen, hellen Farbtönen ein und beginne danach mit dem Kopf des Vogels. Für das gesamte Federkleid werde ich folgende Farben meiner Polychromosstifte benutzen:
101 (weiß), 232 (kaltgrau III), 217 (kadmiumrot mittel), 199 (schwarz), 219 (scharlachrot tief), 127 (karmin rosa), 136 (purpur violett), 131 (fleischfarbe mittel), 117 (kadmiumrot hell), 194 (rotviolett)

 

 

red_cardinal_002

red_cardinal_003Heute Abend geht es dann weiter mit der Zeichnung 🙂
Die Fortsetzung  gibt es hier: http://blog.kadportraits.de/?p=140

Ich freue mich über einen freiwilligen Sponsorbeitrag
kadportraits © 2015 Frontier Theme